Wo der Orient auf den Okzident trifft: Six Senses Kocataş Mansions öffnet seine Tore in Istanbul - Wissen, was im Tourismus los ist!



Türkei
Wo der Orient auf den Okzident trifft: Six Senses Kocataş Mansions öffnet seine Tore in Istanbul
Istanbul! Die renommierte Hotelgesellschaft Six Senses Hotels Resorts Spas hält Einzug in die türkische Metropole. Direkt auf der europäischen Seite des legendären Bosporus‘ eröffnet in diesen Tagen das Six Senses Kocataş Mansions.
Wo der Orient auf den Okzident trifft: Six Senses Kocataş Mansions öffnet seine Tore in Istanbul

Idyllisch schmiegt sich das Anwesen an das Ufer des Bosporus, der hier seine letzte Kurve macht, bevor er in das Schwarze Meer mündet. Die ikonische Wasserstraße wird bereits seit der Römerzeit besegelt und ist bis heute eine der strategisch wichtigsten Wasserstraßen der Welt. Außerdem trennt sie Europa von Asien.

East meets West: Zwei Herrenhäuser aus Osmanischer Zeit in Istanbuls Bestlage

Das Six Senses Kocataş Mansions vereint zwei Herrenhäuser aus osmanischer Zeit. Die urbanen Residenzen des wohlhabenden Viertels Sariyer befinden sich direkt am Fluss – sie werden nicht umsonst die „Perlen des Bosporus" genannt. Zum Anwesen, gehört auch das Sait Halim Pasha Mansion, die Adresse der Stadt für hochkarätige Hochzeiten und Veranstaltungen. 45 großzügige Gästezimmer und Suiten verteilen sich über die jeweils drei Etagen der stattlichen Herrenhäuser. Zudem gibt es verschiedene Lounges, einen Bankettbereich und eine Galerie. Die stattlichen Herrenhäuser sowie das ganztägige Kahve-Café, die Toro Latin GastroBar und das Fitnessstudio werden im November 2019 eröffnet. Weitere Einrichtungen folgen 2020.

Harmonische Verbindung der Widersprüche

Inspiriert von der legendären Fähigkeit der Stadt, ihre Widersprüche – sei es Ost und West, alt und modern oder mystisch und irdisch – zu vereinen, verbindet das Interieur traditionell-lokale Architektur mit dem unverkennbaren Six Senses Touch – zeitgenössisch, außergewöhnlich, durchaus verwegen. Als Hommage an die Geschichte sind historische Merkmale und Artefakte der einstigen Kocataş-Villen des 19. Jahrhunderts nachempfunden – die Originale wurden vor Jahren durch einen Brand vernichtet.

Die köstliche Küche

Alles ist auf „Eat with Six Senses“ eingestellt. Die Toro Latin GastroBar mit ihrem eleganten Dekor, entworfen von Gastronom Richard Sandoval, ist inspiriert von pan-lateinamerikanischer und asiatischen Kreationen. Die Cocktails schüttelt und rührt der türkische Barchef. Das Kahve Café, ganztägig geöffnet, präsentiert sich im Ambiente eines goldenen Saals im Bohème-Stil. Beeindruckend dabei ist der Blick auf den Bosporus. Um den Körper bei all den Verführungen weiterhin in Form zu halten, gibt es ein modernes Fitnessstudio.

Ein eigenes Boot – Orient und Okzident

Der Six Senses GEM - Guest Experience Maker – plant individuell nach Wunsch und Vorlieben Ausflüge und Touren. Allein das Viertel Sariyer hat viel zu bieten – Istanbul selbst unzählige Attraktionen. Auch spielt der Bosporus eine zentrale Rolle – daher entführt ein eigenes Boot, das direkt vor dem Six Senses Kocataş Mansions ankert, die Gäste zu Besichtigungstouren auf das Wasser. Das historische Stadtzentrum von Istanbul ist nur eine kurze Bootsfahrt entfernt. Zum Neuen Flughafen, dem größten Drehkreuz der Welt, sind es nur 40 Auto-Minuten. Zur Verfügung steht ein privater Shuttle Service.

Bildnachweis: © Six Senses


Copyright 2005 - 2015 Tourexpi.com - Alle Rechte Vorbehalten | Impressum | Über Uns
Diese Seiten werden am besten unter internet explorer mit einer Auflösung von 1024 x 768 dargestellt
Tourexpi, turizm haberleri, Reisebüros, tourism news, noticias de turismo, Tourismus Nachrichten, новости туризма, travel tourism news, international tourism news, Urlaub, urlaub in der türkei, день отдыха, holidays in Turkey, Отдых в Турции, global tourism news, dünya turizm, dünya turizm haberleri, Seyahat Acentası,