Türkischer Minister Ersoy: Unser Zertifikat heißt bald ‘Sicherer und Grüner Tourismus’ - Wissen, was im Tourismus los ist!



Türkei
Türkischer Minister Ersoy: Unser Zertifikat heißt bald ‘Sicherer und Grüner Tourismus’
Der türkische Minister für Kultur und Tourismus, Mehmet Nuri Ersoy, kündigte eine ganze Reihe begeisternder neuer Entwicklungen im Türkei-Tourismus an.
Türkischer Minister Ersoy: Unser Zertifikat heißt bald ‘Sicherer und Grüner Tourismus’

Wie die Nachrichtenagentur Anadolu meldet, kündigte Minister Ersoy an, dass das aufgrund der Pandemie ins Leben gerufene Zertifikat „Sicherer Tourismus“ ab 2023 den Zusatz „Grün“ erhalten wird und dann „Zertifikat für Sicheren und Grünen Tourismus“ heißen wird.

Des weiteren kündige der Minister an, dass man sich viele Ziele für die Jahre 2023, 2025 und 2030 vorgenommen habe, die der Reihe nach umgesetzt werden sollen. Dazu werde man noch mit dem Schätzamt und dem Finanzministerium über die Bereitstellung der erforderlichen Mittel beraten.

Ersoy erinnerte auch daran, dass man 2019 ein Rekordjahr mit etwas über 50 Millionen Besuchern und Einnahmen in Höhe von fast 35 Milliarden USD erreicht habe. Seither habe die Türkei 2020 einen Einnahmerückgang in Höhe von 68 Prozent hinnehmen müsse, der jedoch deutlich unter dem weltweiten Rückgang der touristischen Einnahmen in Höhe von 80 Prozent liege. 2021 habe man die Zahl der Besucher erneut auf 29 Millionen und die Höhe der Einnahmen auf 24 Milliarden USD steigern und damit bei den Einnahmen eine Steigerung von immerhin 100 Prozent im Vergleich zu 2020 erzielen können.

Gesundheits- und Fahrradtourismus

In seinem Gespräch mit der türkischen Presse betonte Ersoy, dass man im laufenden Jahr 2022 vor allem in Gesundheitstourismus und in den Ausbau von Fahrradrouten investieren wolle. Außerdem stehe die Türkei bei den Frühbuchungen für den Sommer 2022 sehr gut da. Diese hätten bereits einen Buchungsanteil von 65 % erreicht.

Der Minister verwies im Weiteren darauf, dass Radtouren weltweit ein Geschäft mit einem Volumen von erstaunlichen 44 Milliarden Euro seien, und dass die Türkei in der Lage sei, 10 Prozent dieses Volumens für sich zu reklamieren, da die Türkei hervorragende szenische Routen biete. Dazu wolle man nun die erforderliche Infrastruktur ausbauen.

Neben einem weiteren Ausbau der türkischen Gastronomie gehe es dem Ministerium vor allem auch darum, den Tourismus fern ab der Küsten im gesamten Land und in sämtlichen 81 Provinzen auszuweiten.

Bildnachweis: © AA


Copyright 2020 Tourexpi.com - Alle Rechte Vorbehalten | Impressum | AGB | Datenschutz | Über Uns
Diese Seiten werden am besten unter internet explorer mit einer Auflösung von 1024 x 768 dargestellt
Tourexpi, turizm haberleri, Reisebüros, tourism news, noticias de turismo, Tourismus Nachrichten, новости туризма, travel tourism news, international tourism news, Urlaub, urlaub in der türkei, день отдыха, holidays in Turkey, Отдых в Турции, global tourism news, dünya turizm, dünya turizm haberleri, Seyahat Acentası,