TUI International Holidays wird in Kuala Lumpur aufgebaut - Wissen, was im Tourismus los ist!



International
TUI International Holidays wird in Kuala Lumpur aufgebaut
TUI baut Präsenz im Wachstumsmarkt Südostasien aus.
TUI International Holidays wird in Kuala Lumpur aufgebaut

Kuala Lumpur wird der Standort für die TUI International Holidays Malaysia. Die Lizenz für den Start als Reisenanbieter in Malaysia wurde der TUI von der Regierung Malaysias verliehen. Damit baut TUI die Präsenz in den wachsenden Märkten Asiens weiter aus.

Schon heute ist Südostasien ein attraktives Reiseziel für Europäer. TUI nimmt die steigende Zahl südostasiatischer Gäste, die mehr und anders als in der Vergangenheit reisen, in den Fokus und will in dieser Region wachsen. Reiseziele sind dabei sowohl Europa als auch die Länder Südostasiens, wo TUI heute eigene Hotels und Clubs in Sri Lanka, auf den Malediven und in Thailand betreibt.

„Wir entwickeln Urlaubsangebote, die auch für asiatische Reisende attraktiv sind – sowohl nahe Ziele wie Sri Lanka oder Thailand, aber auch die Fernstrecken aus Asien stehen dabei im Fokus. Der Start unserer neuen Einheit in Kuala Lumpur ist ein wichtiger Schritt um zukünftig noch mehr asiatische Kunden anzusprechen“ sagte der für die Entwicklung neuer Märkte verantwortliche TUI Konzernvorstand Frank Rosenberger. Rosenberger verantwortet die Strategie „TUI 2022“, mit der TUI im Jahr 2022 eine Million zusätzliche Kunden in neuen Märkten erreichen will. Anders als in den klassischen TUI-Märkten in Europa soll dieses Geschäft über digitale Plattformen des Konzerns und mit starken Partnern betrieben werden.

Die Reiseerlebnisse werden dabei zunehmend vor Ort in Asien entwickelt und betreut. Aus Bangkok heraus wird die Vermarktung der TUI Hotels & Resorts für die Region gesteuert. Für das wachsende Segment Tours und Aktivitäten hat TUI Destination Experiences bereits eine Kooperation mit dem führenden Online-Portal Ctrip gestartet, das mit wöchentlich 200 Millionen Nutzern der führende Anbieter in China ist. TUI China, bereits 2003 gegründet, unterstützt die Wachstumsstrategie mit starken Standorten in Shanghai und Peking.

Der Ausbau des TUI-Hotelportfolios in Asien schreitet derweil voran. „Wir haben als Entwickler, Investor und Betreiber von Hotels eine sehr starke Position in Europa, in Mexiko und in der Karibik. Südostasien haben wir begonnen auszubauen und wollen in den kommenden Jahre auf 20 bis 25 Häuser wachsen. Unsere Hotels wollen wir auch in der Region vermarkten. Die Kurz- und Mittelstreckenziele in der Region werden für Gäste aus Südostasien immer attraktiver, zum Beispiel unsere Robinson Clubs in Asien oder das RIU Hotel in Sri Lanka. Hier haben die starken Hotelmarken der TUI enormes Potential“, sagte Sebastian Ebel, Mitglied des Vorstands der TUI AG und CEO Hotels & Resorts, Cruises, Destination Experiences.

Auch im Kreuzfahrtsegment, dem dritten Wachstumssegment der TUI neben Hotels und Aktivitäten, rückt Asien in den Fokus, die drei Kreuzfahrtgesellschaften der TUI laufen bereits heute regelmäßig asiatische Häfen an. TUI Cruises und Marella Cruises haben in der Wintersaison jeweils ein Schiff der Flotte in Singapur bzw. auf Langkawi stationiert.




Copyright 2005 - 2015 Tourexpi.com - Alle Rechte Vorbehalten | Impressum | Über Uns
Diese Seiten werden am besten unter internet explorer mit einer Auflösung von 1024 x 768 dargestellt
Tourexpi, turizm haberleri, Reisebüros, tourism news, noticias de turismo, Tourismus Nachrichten, новости туризма, travel tourism news, international tourism news, Urlaub, urlaub in der türkei, день отдыха, holidays in Turkey, Отдых в Турции, global tourism news, dünya turizm, dünya turizm haberleri, Seyahat Acentası,