China Tours sagt geplante Reisen nach China ab - Wissen, was im Tourismus los ist!



International
China Tours sagt geplante Reisen nach China ab
British Airways setzt Direktflüge nach China aus.
China Tours sagt geplante Reisen nach China ab

Mit sofortiger Wirkung sagt China Tours Hamburg alle geplanten Chinareisen bis zum 15. März 2020 ab. Kunden, die eine Reise für diesen Zeitraum gebucht haben, bekommen den vollen Betrag zurückerstattet.

China Tours Hamburg reagiert auf die aktuelle Situation des Coronavirus in der Provinz Hubei und China in Hinsicht auf die Reisesicherheit seiner Kunden.

Geschäftsführer Andreas Janz sagt zur Entscheidung: „Wir als China Experten besitzen natürlich ein breites Netzwerk an Partnern und Agenturen in China. Wir stehen im ständigen Kontakt mit unseren Partnern und beobachten die Situation kontinuierlich. Die Entscheidung die Reisen abzusagen ist uns natürlich nicht leichtgefallen, aber das Wohlergehen unserer Kunden hat für uns oberste Priorität.“

China Tours ist seit den ersten Meldungen über das Auftreten des neuen Coronavirus dauerhaft in direktem Kontakt mit seinen lokalen Agenturen und Partnern vor Ort, die den Veranstalter regelmäßig über Neuigkeiten und Maßnahmen auf dem Laufenden halten.

Über weitere Entwicklungen wird China Tours zeitnah informieren.

Coronavirus: British Airways setzt alle Flüge nach China aus

Die britische Fluggesellschaft British Airways setzt laut APA wegen der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus in China alle ihre Flüge in die Volksrepublik und von dort nach Großbritannien aus. Das gelte ab sofort, teilte die Airline am Mittwoch mit. Sie verwies auf die Reisehinweise des britischen Außenministeriums für China.

Bei Deutschlands größter Fluggesellschaft, der AUA-Mutter Lufthansa, finden bisher alle Flüge von und nach China wie geplant statt. Das sagte ein Sprecher der Nachrichtenagentur AFP.

In der Volksrepublik liegt die offizielle Zahl der Erkrankungen an dem neuartigen Coronavirus inzwischen bei knapp 6.000 und damit höher als während der SARS-Epidemie der Jahre 2002 und 2003. Die Zahl der Todesfälle stieg um weitere 26 auf 132, wie die chinesische Regierung am Mittwoch mitteilte.

Bildnachweis: © AA


Copyright 2005 - 2015 Tourexpi.com - Alle Rechte Vorbehalten | Impressum | Über Uns
Diese Seiten werden am besten unter internet explorer mit einer Auflösung von 1024 x 768 dargestellt
Tourexpi, turizm haberleri, Reisebüros, tourism news, noticias de turismo, Tourismus Nachrichten, новости туризма, travel tourism news, international tourism news, Urlaub, urlaub in der türkei, день отдыха, holidays in Turkey, Отдых в Турции, global tourism news, dünya turizm, dünya turizm haberleri, Seyahat Acentası,