Ansteckungsgefahr in Flugzeugen laut Studie sehr gering - Wissen, was im Tourismus los ist!



International
Ansteckungsgefahr in Flugzeugen laut Studie sehr gering
Das Tragen von Masken und der permanente Luftstrom sorgen, so die Experten, für hohe Sicherheit in den Kabinen.
Ansteckungsgefahr in Flugzeugen laut Studie sehr gering

Der Internationale Luftverkehrsverband (IATA) hat in einer Studie unter den 1,2 Milliarden Menschen, die zwischen Januar und Juli dieses Jahres geflogen sind, nur 44 bestätigte Fälle von COVID-19 gefunden, die sich auf einem Flug angesteckt haben – das bedeutet einen Fall pro 27,3 Millionen Fluggäste. „Sie haben eine bessere Chance, vom Blitz getroffen zu werden, als sich im Flugzeug mit COVID-19 zu infizieren“, so sinngemäß die Studie.

Sowohl die IATA als auch Experten von Airbus, Boeing und Embraer sind sich einig, dass die Kombination aus dem Tragen einer Maske, dem konstanten Luftstrom durch hocheffiziente Schwebstofffilter (HEPA) und verbesserte Reinigungsmaßnahmen die Kabinen sicher halten – auf alle Fälle sicherer als ein blockierter Mittelsitz. Soziale Distanzierung durch blockierte Sitze oder eine begrenzte Anzahl von Fluggästen sehen einige Airlines jedoch als sinnvoll an, um das Vertrauen der Passagiere zu stärken.

Allerdings bleiben die Risiken an anderen Reisestationen – etwa im Flughafenterminal oder auf dem Weg zum Flughafen – bestehen.

Quelle: The Points Guy

Bildnachweis: © Amadeus


Copyright 2020 Tourexpi.com - Alle Rechte Vorbehalten | Impressum | AGB | Datenschutz | Über Uns
Diese Seiten werden am besten unter internet explorer mit einer Auflösung von 1024 x 768 dargestellt
Tourexpi, turizm haberleri, Reisebüros, tourism news, noticias de turismo, Tourismus Nachrichten, новости туризма, travel tourism news, international tourism news, Urlaub, urlaub in der türkei, день отдыха, holidays in Turkey, Отдых в Турции, global tourism news, dünya turizm, dünya turizm haberleri, Seyahat Acentası,