amondo verlegt im Sommer Arbeitsplätze nach Mallorca - Wissen, was im Tourismus los ist!



International
amondo verlegt im Sommer Arbeitsplätze nach Mallorca
Arbeiten wo andere Urlaub machen, das ist einer der Vorteile, den der mobile Reisevertrieb mit sich bringt und gern in die Tat umgesetzt wird.
amondo verlegt im Sommer Arbeitsplätze nach Mallorca

Um amondo Mitarbeiter und Berater unkompliziert in diesen Genuss zu bringen, hat amondo in den Sommermonaten Juli und August eine Finka auf Mallorca gemietet und stellt diese allen amondis als Ort zum Arbeiten zur Verfügung.

Gemeinsam zu arbeiten und sich auszutauschen und das außerhalb der klassischen Bürowände, das ist das Ziel der Aktion „amondo‘s schönste Arbeitsplätze“. Die Finka im Süden der Insel Mallorca bietet drei Schlafzimmer und Raum für bis zu sechs Personen, die zeitgleich vor Ort arbeiten können. Ob eine Woche oder über den gesamten Zeitraum können die Mitarbeiter und Berater dabei selbst entscheiden.

Achim Steinebach wird selbst natürlich auch eine Zeit auf der Finka verbringen:

„Ich habe schon oft auf Mallorca Urlaub gemacht und irgendwie macht die Insel einen entspannter, was sich ganz sicher auch auf die Arbeit auswirken wird. Vom Schreibtisch aus direkt in die hügelige Landschaft zu schauen und nach Feierabend in den Pool zu springen, lässt die Arbeit einfach leichter von der Hand gehen. Wer aber auch mal reinschnuppern und näheres über den mobilen Reisevertrieb wissen möchte, der kann uns sehr gerne in der Finca besuchen.“

Für die Mobilität vor Ort ist geplant, das amondo Wohnmobil aka „Womondi“ über den Sommer für die Finka-Bewohner auf die Insel zu bringen. Mehrere Berater haben bereits Interesse bekundet, dies in Verbindung mit einem „Roadtrip nach Mallorca“ in den Süden zu fahren. So lassen sich nicht nur andere Ecken der Insel leicht erkunden, es hätten auch weitere Personen für eine Übernachtung darin Platz.

Da nicht alle Mitarbeiter gleichzeitig vor Ort sein werden, ist eine an den spanischen Tagesablauf angepasste Arbeitszeit kein Problem, da die Kernarbeitszeit aus Deutschland abgedeckt wird. Wenn die Arbeit in die früheren Morgen- oder späteren Abendstunden verschoben wird, ist eine ausgiebige Siesta in den Mittagsstunden oder ein Ausflug ans Meer möglich. So lässt sich die Kombination aus Arbeiten und Urlaub machen ideal ausschöpfen.

„Die Homeofficezeit, die vor allem in den ersten Monaten der Pandemie fast alle ausprobieren durften oder mussten, hat gezeigt, dass viele Mitarbeiter sehr gut mit der Selbstorganisation zurechtkommen, solange der Austausch mit den Kollegen nicht ganz wegfällt. So Achim Steinebach“

Auch wenn das klassische Modell der Arbeit viel diskutiert wird: die Homeofficezeit hat auch gezeigt, dass Video-Konferenzen den persönlichen Kontakt nicht auf Dauer ersetzen können. So wird amondo weiterhin auf klassisch eigene Büroräume setzen. Die Flexibilität, die ein zumindest zeitweises Homeoffice bietet, ist als großes Plus anzusehen. Die einmal eingerichteten technischen Möglichkeiten dafür, werden jedenfalls nicht wieder zurückgebaut.

Sofern über die Saison nicht alle Arbeitsplätze in der Finka belegt sind kann diese von allen amondis auch für eine Auszeit, also für reine Urlaubszeit, gebucht werden.

Bildnachweis: © amondo GmbH


Copyright 2020 Tourexpi.com - Alle Rechte Vorbehalten | Impressum | AGB | Datenschutz | Über Uns
Diese Seiten werden am besten unter internet explorer mit einer Auflösung von 1024 x 768 dargestellt
Tourexpi, turizm haberleri, Reisebüros, tourism news, noticias de turismo, Tourismus Nachrichten, новости туризма, travel tourism news, international tourism news, Urlaub, urlaub in der türkei, день отдыха, holidays in Turkey, Отдых в Турции, global tourism news, dünya turizm, dünya turizm haberleri, Seyahat Acentası,