Kreuzfahrten - Wie lebt die Crew? - Wissen, was im Tourismus los ist!



Deutschland
Kreuzfahrten - Wie lebt die Crew?
TUI Cruises lässt hinter die Kulissen der neuen Mein Schiff 2 blicken.
Kreuzfahrten - Wie lebt die Crew?

Hier gibt es Straßennamen wie „Sunset Boulevard“, das erleichtert die Orientierung. Zudem bestehen hier etliche Möglichkeiten zum Abschalten und Entspannen: Willkommen im Crew-Bereich der neuen Mein Schiff 2 von TUI Cruises.

Viele Kreuzfahrtgäste fragen sich: „Wo schlafen die vielen Menschen, die für Service, Sicherheit und das Wohlbefinden sorgen? Was tun sie, wenn sie nicht arbeiten?“ TUI Cruises gibt dazu Einblicke hinter die Kulissen der neuen Mein Schiff 2. „Wir haben im Crew-Bereich Innen- und Außenkabinen, das ist abhängig von der Position“, erklärt Katharina Kühl, die Personalleiterin von rund 1.100 Crewmitgliedern aus 47 verschiedenen Nationen an Bord. 

Bei Schiffen von TUI Cruises gibt es in der Regel nur Zwei-Bett- oder Einzel-Kabinen. Die insgesamt 635 Räume auf der Mein Schiff 2 sind nicht riesig, aber so aufgeteilt, dass es sich jeder gemütlich machen kann. Jedes Bett in einer Zweier-Kabine hat einen eigenen Fernseher und einen Vorhang, mit der man sich bei Bedarf etwas Privatsphäre verschaffen kann. Die Belegung erfolgt etwa nach Nationen, Männer, Frauen, Alter und Arbeitsbereichen. „Wir kombinieren es vorab so, damit sich die Crewmitglieder wohlfühlen“, sagt die Personalleiterin.

STRASSENNAMEN ERLEICHTERN DIE ORIENTIERUNG

In der Crew-Area sind aber längst nicht nur Schlafplätze untergebracht – sie ist vielmehr wie eine kleine Stadt, die sich über zwei Decks im Bauch des Schiffes erstreckt. „Die Straßennamen gehen alphabetisch rauf und runter“, erläutert Katharina Kühl. „So findet man sich leichter zurecht.“ Zum Ausgleich für die Arbeit kann die Crew in einem eigenen Fitnessstudio trainieren, in der eigenen „Kleine Freiheit“-Disco tanzen oder im eigenen Coffee-Shop entspannen. Zu dem Rückzugsort gehören zudem ein Sonnendeck, ein Pub, ein Gaming Room und eine Messe, zu denen die Gäste keinen Zutritt haben. Außerdem dürfen die Besatzungsmitglieder in ihrer Freizeit die Gastbereiche nutzen: etwas Einmaliges in der Branche.

EINMAL KREUZFAHRT – IMMER KREUZFAHRT

„Attraktiv ist die Arbeit auf Kreuzfahrtschiffen auch wegen guter Karrieremöglichkeiten“, erläutert Dr. Imke Moje, Head of Fleet Organizational Development von TUI Cruises. „Aufstiege gelingen an Bord oft wesentlich schneller als an Land.“ Für Fortbildungen finden sich im Crew-Bereich ebenfalls ein mit moderner Schulungstechnik ausgestatteter Trainigsraum sowie ein Raum für Deutschunterricht, den zwei Lehrer an Bord für Interessenten aus der Crew kostenlos geben. TUI Cruises wurde vor zehn Jahren gegründet. „Viele der heutigen Crewmitglieder sind schon von Anfang an bei einem der sieben Arbeitgeber an Bord dabei“, berichtet Imke Moje. Einmal Kreuzfahrt – immer Kreuzfahrt: Auf den Meeren unterwegs zu sein, kann nicht nur die Gäste süchtig machen, sondern auch die, die zu ihrem Wohl vor und hinter den Kulissen tätig sind – und ihre freie Zeit in der Crew-Area verbringen.




Copyright 2005 - 2015 Tourexpi.com - Alle Rechte Vorbehalten | Impressum | Über Uns
Diese Seiten werden am besten unter internet explorer mit einer Auflösung von 1024 x 768 dargestellt
Tourexpi, turizm haberleri, Reisebüros, tourism news, noticias de turismo, Tourismus Nachrichten, новости туризма, travel tourism news, international tourism news, Urlaub, urlaub in der türkei, день отдыха, holidays in Turkey, Отдых в Турции, global tourism news, dünya turizm, dünya turizm haberleri, Seyahat Acentası,