fvw zeichnet die besten Reisebüros Deutschlands aus - Wissen, was im Tourismus los ist!



Deutschland
fvw zeichnet die besten Reisebüros Deutschlands aus
Preisträger stehen für Innovation, Mut zum eigenen Weg und erfolgreiches unternehmerisches Handeln / Hochkarätige Jury kürt Sieger in zehn Kategorien / Preisverleihung beim fvw Kongress in Köln.
fvw zeichnet die besten Reisebüros Deutschlands aus

Großes Finale für die bundesweite fvw-Aktion Touristik Champions 2019. Die fvw, führendes Magazin für die Touristik- und Mobilitätsbranche, zeichnet heute beim fvw Kongress in Köln die besten Reisebüros Deutschlands in zehn Kategorien aus.

Die FVW Medien als Initiator und die Aktionspartner AERTicket, AIDA und Sonnenklar.tv honorieren mit ihrer Auswahl die Kombination aus innovativem Vorgehen, beispielgebenden Ideen und herausragenden Leistungen von Reisebüros in den Kategorien Eigenmarken, Innovation, Kreuzfahrt, Ladendesign, Luxus, Marketingkonzept, Nachhaltigkeit, Newcomer, Technikkompetenz und Zusatzgeschäfte.

Besonderes Augenmerk galt Merkmalen, die den Unterschied ausmachen: unternehmerische Klasse und Profil, vorwärts gerichtetes Handeln, Differenzierung gegenüber dem Mainstream, konsequente Kundenorientierung, Innovationskraft und Erfolg.

Eine hochkarätig besetzte Branchenjury entschied über die Preisvergabe. Ihr gehören an: Stefan Baumert (Chief Operating Officer, TUI Deutschland), Dr. Ute Dallmeier (Geschäftsführung First Reisebüro Mönchengladbach), Jörg Eichler (Geschäftsführung Arosa Flussschifffahrt), Kai de Graaff (Geschäftsführung Ameropa-Reisen), Kevin Keogh (Geschäftsbereichsleiter DER Touristik Deutschland), Ingo Lies (Geschäftsführung Chamäleon Reisen), Uta Martens (Geschäftsführung Amadeus Deutschland), Cornelius Meyer (Vorstand Best-Reisen), Willi Müller (Geschäftsführung Schmetterling International) und Dr. Carsten Seeliger (Geschäftsführung Thomas Cook Touristik).

Annähernd 40 Reisebüros stellten sich zur Wahl. Die Jury entschied sich für diese zehn Gewinner:

Kategorie: Eigenmarken:

Ina Siegel, Geschäftsführerin Lauf-Abenteuer, Köln.

Mit Lauf-Abenteuer, Anbieter von Reisen zu Langstrecken-Läufen weltweit, hat Ina Siegel aus einer Nische in der Touristik ein erfolgreiches Geschäft gemacht.

Kategorie: Innovation:

Michael Riebel, Geschäftsführer Siamar Reisen, Leipzig.

Michael Riebel initiiert ein agiles Führungskonzept, das den Mitarbeitern mehr Entscheidungsfreiheit und Mitgestaltung einräumt und gibt Impulse für eine Arbeitsweise, die für alle Herausforderungen mit sich bringt. 

Kategorie: Kreuzfahrt:

Dr. Sabine Reetz, Antje Mambrey, Geschäftsführerinnen Seereisen Service Schack, Rostock.

Das Büro hat sich komplett dem Thema Kreuzfahrten verschrieben und baut seine auch im überregionalen Sinn herausragende Position mit einem starken Gruppengeschäft kontinuierlich aus.

Kategorie: Ladendesign:

Jürgen Ohagen, Ohagen-Reisen, Essen.

Einst eine Lotto-Annahmestelle mit Reiseverkauf, heute ein top-modernes Ladengeschäft: Jürgen Ohagen setzt bei der Gestaltung seines Geschäfts konsequent auf Stil und verzichtet auf herkömmliche Gestaltungsmerkmale eines Reisebüros.

Kategorie: Luxus:

Dirk Blankenstein, Honeymoon Travel, Buchholz i.d. Nordheide.

Da darf nichts schiefgehen: Flitterwochen und Hochzeitsreisen zählen zu den sensibelsten Reisethemen. Honeymoon Travel hat sich einen Namen damit gemacht, dass Erfolg immer wieder bei der bedingungslosen Konzentration auf die Kunden beginnt.

Kategorie Marketingkonzept:

Daniel Krahn, Daniel Marx, Geschäftsführer Uniq, Holzwickede.

Ursprünglich stand „Urlaubsguru“ für eine der erfolgreichsten deutschen Reise-Website mit mehr als sechs Millionen Facebook-Fans. Jetzt gibt es das Schnäppchen-Portal auch als stationäres Reisebüro für technikaffine Nutzer.

Kategorie: Nachhaltigkeit:

Sandra Klare, Geschäftsführerin, Reisebüro Travel-A, Bad Salzuflen.

Sandra Klare und ihr Team bauen ihre Ambitionen und Aktionen für nachhaltig ausgerichtetes Handeln kontinuierlich aus. Eine der Erfolgsaktionen: Travel-A gewährt keine Rabatte und spendet diese Summe örtlichen Initiativen.

Kategorie Newcomer:

Lutz Hoffmann, Reiseclub Werdohl, Werdohl.

Lutz Hoffmann hat mit seinem Reiseclub in wenigen Jahren einen rasanten Aufstieg hingelegt und die These widerlegt, dass es Reisebüros im ländlichen Raum besonders schwer haben.

Kategorie Technikkompetenz:

Philipp Fahrenkrog, Reisebüro Fahrenkrog, Kiel.

Online- und Offline-Welt verbinden: Mit der hauseigenen Plattform CounterView berät Fahrenkrog Kunden im Reisebüro über Tablets, die alle notwendigen Unterlagen, Angebote, Dokumente und mehr in Form einer digitalen Reisemappe sammeln.

Kategorie Zusatzgeschäfte:

Sandra Lücken, Reisebüro Berndt, Nordhorn.

Sandra Lücken und ihr Team gehen das Thema Zusatzgeschäfte mit Mietwagen, Loungezugang oder Parklplätzen zielstrebig an. Sie nutzen diverse technische Hilfsmittel und bauen den Verkauf von Paketen mit mehreren Leistungen kontinuierlich aus. Die Mitarbeiter werden am Erlös beteiligt.

Von der Bekanntgabe der Nominierten im März 2019 bis zur Preisverleihung stellten das fvw Magazin und die digitalen fvw-Kanäle alle Kandidaten in ausführlichen Porträts vor und erzielten darüber eine breite Aufmerksamkeit und große Resonanz in der Branche.


Copyright 2005 - 2015 Tourexpi.com - Alle Rechte Vorbehalten | Impressum | Über Uns
Diese Seiten werden am besten unter internet explorer mit einer Auflösung von 1024 x 768 dargestellt
Tourexpi, turizm haberleri, Reisebüros, tourism news, noticias de turismo, Tourismus Nachrichten, новости туризма, travel tourism news, international tourism news, Urlaub, urlaub in der türkei, день отдыха, holidays in Turkey, Отдых в Турции, global tourism news, dünya turizm, dünya turizm haberleri, Seyahat Acentası,