Welche Speisen sollte man am besten nicht vorm Fliegen essen? - Wissen, was im Tourismus los ist!



International
Welche Speisen sollte man am besten nicht vorm Fliegen essen?
Völlegefühl, Übelkeit und Bauchkrämpfe im Flugzeug stehen bei euch an der Tagesordnung? Dann solltet ihr auf diese Speisen vor und während des Flugs unbedingt verzichten!
Welche Speisen sollte man am besten nicht vorm Fliegen essen?

Was viele Reisende nicht wissen: Durch den Bewegungsmangel während des Fliegens und den wechselnden Luftdruck in der Kabine können euch Nahrungsmittel, die ihr sonst bestens verträgt, während einer Flugreise weit weniger gut bekommen. Skyscanner verrät euch, welche Speisen und Getränke ihr vor dem Fliegen deshalb besser vermeiden solltet, damit ihr euch in eurem Urlaub von der ersten bis zur letzten Minute rundum wohlfühlen könnt!

 

1. Kohl und ähnliches Gemüse

 

Gemüse ist ja bekanntlich besonders gesund für uns – allerdings nicht unbedingt vor dem Fliegen. Manche Gemüsesorten, vor allem Kohl, Brokkoli, Blumenkohl, Artischocken und Bohnen, können nämlich durch ihre schwer verdaulichen Kohlenhydratanteil für Blähungen sorgen, was besonders bei längeren Reisen äußerst unangenehm werden kann. Natürlich stecken diese Gemüsesorten voller Vitamine und anderer guter Inhaltsstoffe, sie können aber, begünstigt durch den unterschiedlichen Luftdruck in der Maschine, auch für Bauchkrämpfe sorgen, und sollten deshalb vor und während dem Fliegen besser nicht verzehrt werden.

 

2. Salzige Snacks

 

Auch wenn ihr gerade während langen Reisen besonders dazu verleitet seid, euch im Duty-Free-Shop oder im Flieger Knabbereien wie Chips oder Salzstangen zu gönnen, solltet ihr Snacks mit zu hohem Salzanteil während einer Flugreise ebenfalls vermeiden. Unsere Geschmacksknospen neigen dazu, in großer Höhe weniger empfindlich zu sein, weshalb Fluggesellschaften ihre Bordspeisen häufig auch entsprechend nachwürzen, um sie schmackhafter zu machen. Der negative Nebeneffekt: Wir essen mehr salzige Speisen, als wir das am Boden tun würden, was wiederum zu einem aufgeblähten Bauch und unangenehmen Wassereinlagerungen führen kann. Zudem trocknet Salz noch zusätzlich zu der ohnehin schon trockenen Luft im Flieger aus.

 

3. Kaffee, Schwarzer Tee und Energy Drinks

 

Kaffee oder Tee? Wenn die Bordcrew mit dem Getränkewagen kommt und euer Ziel noch einige Stunden entfernt liegt, ist es besonders verlockend, sich eine – oder gleich ein paar – Tassen Kaffee oder Tee zu gönnen. Trotz der Versuchung solltet ihr aber möglichst dennoch auf alle Getränke, die Koffein oder Teein beinhalten, verzichten – beide Stoffe entwässern, sind harntreibend und stören euren Schlafzyklus, was zu Kopfschmerzen, noch mehr Müdigkeit und lästig häufigen Besuchen der Bordtoilette führen kann. Die resultierenden Schlafprobleme können sich zudem in Form von noch stärkerem Jetlag rächen. Wenn möglich, solltet ihr in der Luft also auf euren noch so geliebten Kaffee verzichten – dieser schmeckt auf Flughöhe ohnehin anders, da Wasser bei Kabinendruck bereits bei 90 Grad Celsius siedet, nicht erst bei 100 Grad Celsius wie am Boden.

 

4. Kohlensäurehaltige Getränke

 

Gesüßte, kohlensäurehaltige Limonaden kommen während eines Fluges mehr oder weniger mit der Garantie für Magenbeschwerden. Beim Trinken von kohlensäurehaltigen Getränken schluckt ihr automatisch viel Luft mit, die sich im Verdauungstrakt fängt und für Blähungen, Druck- und Völlegefühl sowie Magen- und Darmkrämpfe sorgen kann. Der zusätzliche viele Zucker verstärkt diese Beschwerden häufig noch und bringt zudem wiederum euren Schlafzyklus zugunsten heftigen Jetlags durcheinander. Wenn ihr also wirklich gar nicht auf kohlensäurehaltige Getränke verzichten könnt, dann trinkt lieber etwas mildes Mineralwasser.

 

5. Alkohol

 

Ein Schlückchen Prosecco zum Reisebeginn oder ein Glas Wein zur Entspannung während der Reise gehören bei euch bei jeder Flugreise dazu? Einer Studie der Cornell University zufolge, reagieren unsere Geschmacksknospen in der Luft anders als am Boden, was dazu führt, dass wir uns vor allem nach Süßem, Salzigem und generell intensiveren Geschmäckern sehnen, etwa dem starken Geschmack von Tomatensaft. Vielleicht ist da der Grund, warum eine Bloody Mary angeblich der beste Drink an Bord ist… Wie dem auch sei, prinzipiell ist gegen ein oder zwei Gläser während der Reise nichts einzuwenden, bedenkt bloß, dass euch Alkohol womöglich an Bord stärker zusetzt und euch obendrein dehydriert – ihr solltet also unbedingt für jedes Glas Wein oder Bier, das ihr während eurer Reise trinkt, zwei Gläser Wasser als Ausgleich zu euch nehmen, was natürlich dann auch oft mehr Toilettengänge bedeutet.

 

6. Zu kalte Getränke

 

Durch die Klimaanlage im Flugzeug bekommen viele Reisende beim Fliegen schnell mal Halsschmerzen. Um euch nicht noch mehr zu gefährden, solltet ihr auf zu kalte Getränke während des Flugs lieber verzichten. Wenn ihr nur zwischen Raumtemperatur oder Getränken aus dem Kühlschrank wählen könnt, bittet doch einfach um beides sowie einen extra Becher und mischt euch ein Getränk, das kühl, aber nicht eiskalt ist. Wer noch etwas weiter vorsorgen möchte, kann seinem Glas Wasser auch noch einen Schuss Zitrone oder Limette hinzufügen - die antibakteriellen Eigenschaften der Zitrusfrüchte sowie ihr Vitamin C Gehalt helfen dabei, Erkältungen zu vermeiden und eventuelle Halsschmerzen zu lindern.

 

7. Fette Nahrungsmittel

 

Dass fettes Essen schwer im Magen liegt, ist ja wohlbekannt – besonders unwohl wird uns davon allerdings, wenn wir uns nach dem Essen überdies mehrere Stunden lang kaum bewegen können, weil wir in einem Flugzeug sitzen müssen. Wer also vor dem Fliegen am Flughafen unbedingt noch etwa essen möchte, der sollte sich auf leicht verdauliche Nahrungsmittel beschränken – etwa ein leichtes Pastagericht oder ein kleines Sandwich. Generell bieten sich vor allem proteinreiche Lebensmittel an, und auch Obst ist bei längeren Flügen besonders gut als Snack geeignet: Der hohe Wasseranteil hilft euch dabei, der trockenen Luft im Flieger entgegen zu wirken und euch hydriert zu halten, während die Vitamine euch vor Erkältungen durch die Klimaanlage bewahren und die Antioxidantien euer generelles Wohlbefinden steigern. Achtet nur darauf, Fruchtsorten mit eher niedrigen Zuckeranteil zu wählen, da ihr auch von zu viel Zucker Magen- oder Darmbeschwerden bekommen könnt und dieser zudem, wie vorhin bereits erwähnt, euren Schlafrhythmus stören kann.

 

8. Knoblauch, Zwiebel und andere stark riechende Lebensmittel

 

Der letzte Punkt fällt eher in die Kategorie Flug-Etiquette. Knoblauch und Zwiebel können zwar auch zu unangenehmen Blähungen führen und sollten deshalb vor Flügen nicht gegessen werden, in erster Linie riechen sie jedoch sehr stark, was gerade in kleinen Räumen, wie einer Flugkabine für euch selbst sowie eure Mitreisenden unangenehm werden könnte. Wer nicht gerade Angst vor Vampirangriffen im Flugzeug hat, sollte mit Knoblauch und Co. also lieber bis zum Zielort warten.




Copyright 2005 - 2015 Tourexpi.com - Alle Rechte Vorbehalten | Impressum | Über Uns
Diese Seiten werden am besten unter internet explorer mit einer Auflösung von 1024 x 768 dargestellt
Tourexpi, turizm haberleri, Reisebüros, tourism news, noticias de turismo, Tourismus Nachrichten, новости туризма, travel tourism news, international tourism news, Urlaub, urlaub in der türkei, день отдыха, holidays in Turkey, Отдых в Турции, global tourism news, dünya turizm, dünya turizm haberleri, Seyahat Acentası,