Tourismusindustrie muss ihren Blick mehr auf Europa richten - Wissen, was im Tourismus los ist!


17.11.2016

International
Tourismusindustrie muss ihren Blick mehr auf Europa richten
Die staatlichen Tourismusagenturen müssen ihre Marketingaktivitäten mehr auf Europa richten, als auf Großbritannien. Das fordert ein führendes akademisches Vorstandsmitglied des Fáilte Ireland.
Tourismusindustrie muss ihren Blick mehr auf Europa richten

Professor Jim Deegan vom nationalen Zentrum für touristische Studien der Universität von Limerick wird auf einer Konferenz am Mittwoch berichten, dass die Besucherzahlen und der Umsatz der europäischen Besucher einen wachsenden Anteil am britischen Markt haben.

 

“Der europäische Markt macht sich sehr gut”, berichtet er. „Dennoch bekommt er von den Marketingagenturen weniger Aufmerksamkeit geschenkt, als der britische oder der amerikanische Markt.“

 

Die Zahlen, die Professor Deegan bei dem jährlichen Workshop der Fremdenverkehrspolitik in Dromoland Castle besprechen wird, zeigen, dass die Zahl der britischen Besucher von einer Million im Jahr 1970 auf 3,34 Millionen im Jahr 2015 stiegen.

 

Allerdings ist der Marktanteil von 73 % auf 42 % gefallen. Sie machten mit 4,27 Milliarden Euro nur 24 % der Einnahmen durch Urlauber im letzten Jahr aus.

 

Im gleichen Zeitraum stieg der Anteil der Besucher aus Europa von 7 % im Jahr 1970 auf 36 % im letzten Jahr, berichtet die Irish Times.

 

„Ungeachtet des Brexit, sollten wir uns den Anteilen widmen, die mehr Ressourcen auf dem europäischen Festland zeigen, als in Großbritannien“, erklärt Deegan.

 

„Aber so, wie es mit dem Brexit weitergehen wird und was wir in Bezug auf den Wechselkurs sehen, werden wird auf dem europäischen Markt nicht die gleichen Probleme haben. Ich sage nicht, dass wir dem britischen Markt den Rücken kehren sollten, aber wir sollten unseren Blick in Richtung auf den europäischen Markt richten.“

 

Professor Deegan wird auch vorbringen, dass die Republik anspruchsvollere touristische Ziele brauche, um das Ziel von Einkünften in Höhe von 5 Milliarden Euro bis zum Jahr 2025 zu erreichen. (ju)

 




Copyright 2005 - 2015 Tourexpi.com - Alle Rechte Vorbehalten | Impressum | Über Uns
Diese Seiten werden am besten unter internet explorer mit einer Auflösung von 1024 x 768 dargestellt
Tourexpi, turizm haberleri, Reisebüros, tourism news, noticias de turismo, Tourismus Nachrichten, новости туризма, travel tourism news, international tourism news, Urlaub, urlaub in der türkei, день отдыха, holidays in Turkey, Отдых в Турции, global tourism news, dünya turizm, dünya turizm haberleri, Seyahat Acentası,