Emirates stellt neues Kabinenprodukt der Boeing 777-Flotte vor - Wissen, was im Tourismus los ist!


14.11.2017

International
Emirates stellt neues Kabinenprodukt der Boeing 777-Flotte vor
Grundlegend neue, von Mercedes Benz inspirierte Privatsuiten in der First Class mit bodentiefen Schiebetüren / Millionen-Dollar-Investition in die ganzheitliche Kabinengestaltung mit völlig neuen überarbeiteten und sorgfältig ausgewählte Design-Details, neuen Sitzen und Materialien / Die mit den Produktneuerungen ausgestatteten Emirates 777-Jets werden erstmals am 1. Dezember 2017 auf den Routen nach Genf und Brüssel im täglichen Liniendienst eingesetzt.
Emirates stellt neues Kabinenprodukt der Boeing 777-Flotte vor

Luxus über den Wolken: Die Fluggesellschaft Emirates hat ihr neues Designkonzept für die Innengestaltung der Boeing 777-Flotte vorgestellt, darunter auch die mit Spannung erwarteten First-Class-Privatsuiten.

 

Der neueste Boeing 777-Jet besticht im Rahmen der modernen Investitionen in Höhe von mehreren Millionen Dollar mit neu designten Sitzen und erweitertem Inflight-Entertainment-System in der gesamten Kabine, von der First Class, über die Business Class bis hin zur Economy Class. Auch die Gänge, Waschräume und Bordküchen sind neu gestaltet.

 

Emirates’ First Class setzt neue Maßstäbe

 

Emirates’ neuestes First-Class-Produkt ist von der Designphilosophie der Mercedes-Benz S-Klasse inspiriert und vereint damit zwei renommierte globale Brands, die für Innovation, Luxus und Komfort stehen. Die Zusammenarbeit regte zu mehreren Designelementen wie den weichen Ledersitzen, den High-Tech-Steuerungselementen sowie Mood Lightning bei der Kabinenbeleuchtung an.

 

Das Kabinendesign der neuen Emirates 777-First-Class erstrahlt in frischen Farbtönen wie hellem Grau, Creme und Champagner, die das offene Raumgefühl aus dezentem und zeitlosem Luxus unterstützen. Mit einem individuellen Platzangebot von rund 4 Quadratmetern sind die neuen, geräumigen Privatsuiten an Bord in einer 1-1-1-Konfiguration angeordnet. Die Privatsuite verfügt über ausreichend Stauraum durch raffiniert entworfene Gepäckfächer sowie einen Schrank für hängende Garderobe und wird über bodentiefe Schiebetüren geschlossen.

 

Ergänzend zum Borderlebnis, haben Emirates und Mercedes-Benz ihre Partnerschaft auch am Boden durch die Bereitstellung einer Flotte aus S-Klasse-Wagen für den kostenlosen Chauffeur-Service in Dubai erweitert.

 

In enger Zusammenarbeit mit Boeing, Rockwell Collins Innenraumsysteme, Panasonic, Jacques Pierre Jean Design Studio und der in Seattle ansässigen Design-Firma Teague, wurde für jede Privatsuite eine vollständig schließbare und bodentiefe Schiebetür entwickelt, die eine Symbiose aus intelligenter Technologie und ansprechend funktionellem und hochwertigem Design für das Luxus- und Komforterlebnis an Bord darstellt.

 

Der weiche Ledersitz lässt sich in ein Flachbett verwandeln und verfügt über eine „zero gravity“-Position, die auf eine von der NASA inspirierte Technologie für ein entspanntes und schwereloses Sitzen zurückgeht. Die geräumigen Suiten bieten darüber hinaus auch nach dem Ausfahren des Sitzes zu einem Flachbett genügend Platz für Passagiere, um sich in der Privatsphäre ihrer Suite umzuziehen. Jede Privatsuite hält darüber hinaus ein „Inspiration Kit“ mit hochwertigen Produkten aus der Byredo-Kollektion bereit, die nur bei Emirates erhältlich sind, sowie Hydra Active Moisturing Pyjamas und Amentiy Kits von Bulgari.

 

Emirates stellt zudem die in der Branche ersten virtuellen Fenster für Suiten vor, die sich in der Mitte der Kabine befinden. Diese projizieren die Aussicht außerhalb des Flugzeugs mit Hilfe von Echtzeitkamera-Technologien. In den anderen Privatsuiten liegen Ferngläser für eine noch bessere Sicht über den Wolken aus.

 

Mittels der Videocall-Funktion können Passagiere jetzt noch einfacher mit den Flugbegleitern kommunizieren oder Room Service anfordern. Die Suiten verfügen auch über ein Service-Fenster, über das Passagieren Getränke und Canapés serviert werden ohne sie zu stören. Gästen stehen zudem weiterhin die persönliche Minibar mit Getränken und Snacks in jeder Suite und die kabellose Bedienung zur Einstellung der Sitzposition zur Verfügung. Wie auf allen Emirates-Flügen genießen First-Class-Passagiere den „dine on demand“-Service mit einer feinen, von Gourmet-Köchen zubereiteten Auswahl an Speisen sowie ausgesuchte und exklusive Weine, Champagner und Spirituosen aus aller Welt. Geschultes Kabinenpersonal aus über 135 Nationen kümmert sich um das Wohl der Gäste an Bord.

 

Gäste können über Emirates’ Bordunterhaltungsprogramm ice mehr als 2.500 Kanäle „on demand“ auf 32-Zoll großen LCD-TV-Bildschirmen in Full HD abrufen oder Inhalte von ihren eigenen Endgeräten darauf projizieren. Das Unterhaltungserlebnis wird ergänzt durch neue Bowers & Wilkins Aktive Noise Cancelling E1-Kopfhörer, die eigens für Emirates entwickelt worden sind. Diese Kopfhörer sind von dem preisgekrönten Audio-Hersteller Bowers & Wilkins designt worden und speziell auf die Kabinenbedürfnisse in der First Class zugeschnitten.

 

Produktneuheiten in allen Klassen

 

Design und Form der Emirates Business Class an Bord der neuen Boeing 777 sind mit den diamantenen Nahtmustern auf ganzen Lederbezügen, ergonomisch designten Kopfstützen und dem ganzheitlich schlichten Stil inspiriert durch moderne Sportwagen.

 

Der Sitz hat einen Abstand von 72 Inches und lässt sich zum Schlafen in einen Flachbettsitz verwandeln. Er ist zudem mit einer Touchscreensteuerung für die Sitzkonfiguration und das Bordunterhaltungssystem, die persönlichen Lichtstufen und Privatwände zwischen den Sitzen ausgestattet und verfügt über eine Schuhablage, Fußstütze und eine eigene Minibar.

 

Die Economy Class-Kabine ist in hellen Grau- und Blautönen gehalten. Die ergonomisch geformten Sitze haben lederne Kopf- und flexible Armstützen und können für optimalen Sitzkomfort entsprechend angepasst werden.

 

Die gesamte Kabine ist mit der neuesten Generation des mehrfach ausgezeichneten Bordunterhaltungsprogramms ice mit verbesserter hochauflösender Bildqualität ausgestattet. Jeder im Sitz eingebaute Bildschirm erlaubt extra weite Sichtwinkel, verfügt über kapazitive Touchscreens, LED-Hintergrundbeleuchtung und ein Full-HD-Display.

 

Emirates’ Boeing 777

 

Emirates ist der größte Betreiber von Boeing 777-Flugzeugen, einer der beliebtesten und fortschrittlichsten Langstreckenjets, die heute im Passagierverkehr eingesetzt werden. Die Boeing 777-Flotte der Airline besteht aus 165 Flugzeugen, weitere 164 Jets sind bestellt, darunter 150 Boeing 777x-Flugzeuge der nächsten Generation. Derzeit setzt Emirates Boeing 777-Jets von seinem Hub in Dubai zu über 140 Destinationen auf sechs Kontinenten ein.




Copyright 2005 - 2015 Tourexpi.com - Alle Rechte Vorbehalten | Impressum | Über Uns
Diese Seiten werden am besten unter internet explorer mit einer Auflösung von 1024 x 768 dargestellt
Tourexpi, turizm haberleri, Reisebüros, tourism news, noticias de turismo, Tourismus Nachrichten, новости туризма, travel tourism news, international tourism news, Urlaub, urlaub in der türkei, день отдыха, holidays in Turkey, Отдых в Турции, global tourism news, dünya turizm, dünya turizm haberleri, Seyahat Acentası,