Krisenjahr: Türkische Hoteliers reißen sich wieder um Vural Öger - Wissen, was im Tourismus los ist!



Türkei
Krisenjahr: Türkische Hoteliers reißen sich wieder um Vural Öger
Der seit über 45 Jahren als Reiseveranstalter für die Türkei tätige Vural Öger fand auf der ITB großen Zuspruch von Seiten türkischer Hotels. Viele der Hotelinhaber, die Vural Öger an seinem Stand besuchten, freuten sich, dass so ein Bettenfüller wie Vural Öger wieder im Geschäft ist, und erinnerten sich an etliche Krisen, die die Türkei schon durchmachte, und bei denen Vural Öger vor allem auch mit großem Einsatz von Flugkapazitäten das Jahr noch für die Türkei rettete.
Krisenjahr: Türkische Hoteliers reißen sich wieder um Vural Öger

Die Hoteliers gehen nun davon aus, dass V.Ö. Travel die Kapazitäten in Richtung Türkei ab Ende April massiv erhöhen wird, um dadurch die fehlenden Gäste der Hotels auszugleichen. Auf der ITB kündigte Vural Öger an, dass er zweimal pro Woche mit Germanwings nach Izmir fliegen werde.

 

„Wir haben sehr gute Flüge mit der Lufthansa-Schwester Germanwings in unser Programm aufgenommen,“ sagte Vural Öger in Berlin der Presse. „Wir werden von den größten deutschen Städten aus zweimal pro Woche an sehr guten Uhrzeiten nach Izmir fliegen. Die Flugzeuge werden am Morgen Richtung Izmir starten und am Mittag zurückfliegen. Die Touristen legen inzwischen großen Wert auf bequeme Flugzeiten, denn für einen Flug, der morgens um 06:00 Uhr startet, müssen sie nachts um 01:00 Uhr aufstehen. Startet ein Flugzeug erst um 23:00 Uhr, dann kommen sie erst in den Morgenstunden an ihrem Urlaubsziel an. SunExpress hat Flugzeiten, die nicht günstig gelegen sind, doch dieses Problem haben wir nun mit Germanwings gelöst,“ führte Vural Öger weiter aus.

 

Auf seine Erwartungen hinsichtlich der Russlandkrise befragte, ging Vural Öger davon aus, dass diese noch eine geraume Weile anhalten werde: „Ich glaube nicht, dass sich Russland bald erholen wird. Russland wird nicht aus der Ukraine abziehen, und solange es das nicht tut, werden die Sanktionen weiter bestehen bleiben. Die USA bedrängt die Araber ständig, mehr Erdöl zu fördern, deshalb sind die Preise pro Barrel auf 40 Dollar gefallen. Die Russen brauchen jedoch Erdölpreise von 80 Dollar und aufwärts, um ihre Wirtschaft am Laufen zu halten. Deshalb wird die Krise meiner Meinung nach noch lange andauern,“ erklärte der erfahrene Reiseveranstalter und Europa-Politiker.

 

Auch in Bezug auf den Wert des Euros äußerte sich Vural Öger pessimistisch: „In Europa verhält sich die Politik anders, als es die Wirtschaft möchte. So war es ein Fehler, ein Land wie Griechenland in die EU aufzunehmen, weil das Land eine ganz andere Wirtschaftsstruktur hat und auch keine fiskalische Einheit zwischen Griechenland und den anderen Ländern der EU besteht. Das Steuersystem ist ganz anders. Ein Land braucht eine zentral organisierte Steuerpolitik, doch in der EU haben wir 27 Länder und 27 verschiedene Auffassungen von Wirtschaftspolitik und Zinsen. Unter diesen Bedingungen wird der Euro nur sehr schwer Bestand haben können. Meiner Einschätzung nach werden früher oder später fünf bis sechs Länder zusammenkommen, die den Euro erhalten werden, und das sind Deutschland, Österreich, Holland, Dänemark und Belgien. Die südeuropäischen Länder werden sich auf lange Sicht nicht im Eurobereich halten können.“

 

Für die Türkei, so Vural Öger, wirke sich der schwache Euro negativ aus: „Wir nehmen Euro von den Gästen ein, und bezahlen unsere Unkosten in Türkischer Lira. Wenn die Türkische Lira an Wert gewinnt, bedeutet das für uns Verlust. Deshalb wirkt sich der Kurs momentan negativ für uns aus. Die Hoteliers in der Türkei müssen alle ihre Kosten, ihre Gehälter und ihre Einkäufe in Türkischer Lira bezahlen, nehmen aber selbst Euro ein. Deshalb steigen die Unkosten, sobald der Euro fällt. Ich betreibe selbst ja auch neun Hotels, und sehe da, dass die Lage nicht rosig ist. Wir können nur abwarten, wie sich der Euro weiter entwickeln wird.“




Copyright 2005 - 2015 Tourexpi.com - Alle Rechte Vorbehalten | Impressum | Über Uns
Diese Seiten werden am besten unter internet explorer mit einer Auflösung von 1024 x 768 dargestellt
Tourexpi, turizm haberleri, Reisebüros, tourism news, noticias de turismo, Tourismus Nachrichten, новости туризма, travel tourism news, international tourism news, Urlaub, urlaub in der türkei, день отдыха, holidays in Turkey, Отдых в Турции, global tourism news, dünya turizm, dünya turizm haberleri, Seyahat Acentası,