LCC erlebt starkes Comeback bei Geschäftsreisen - Wissen, was im Tourismus los ist!



Deutschland
LCC erlebt starkes Comeback bei Geschäftsreisen
Vorkrisen-Niveau soll bereits Ende 2023 erreicht werden / Asien-Push für 4. Quartal erwartet / Nachhaltigkeit wird immer wichtiger.
LCC erlebt starkes Comeback bei Geschäftsreisen

Das Segment Geschäftsreisen erholt sich bei den Lufthansa City Centern (LCC) schneller als erwartet. Nach zuletzt sehr starken Buchungseingängen rechnet das Unternehmen damit, bis zum Jahresende fast 80 Prozent des Umsatzes aus 2019 zu erreichen. Eine vollständige Erholung des Corporate Travel rückt für die Franchiseorganisation damit in greifbare Nähe.

„Bei anhaltender Entwicklung könnte das Vorkrisen-Niveau bereits Ende 2023 erreicht werden. Wir koppeln uns derzeit von der allgemeinen Entwicklung im Markt etwas ab und erleben ein starkes Comeback“, sagt LCC Chef Markus Orth mit Blick auf die weniger optimistischen Einschätzungen der Global Business Travel Association (GBTA). Diese hatte erst vor kurzem prognostiziert, dass man eine vollständige Erholung erst für 2026 erwartet.

LCC profitiere sehr stark von seiner Ausrichtung auf den Mittelstand, begründet Orth die Entwicklung. Die Mitarbeiter und Manager mittelständischer Unternehmen würden aktuell deutlich häufiger auf Geschäftsreise gehen als die Beschäftigten großer Konzerne. Zudem habe man sehr viele umsatzstarke neue Kunden hinzugewonnen, die gezielt nach einer TMC mit hoher Beratungskompetenz gesucht hätten. „Die Unternehmen fragen intensiv nach Unterstützung. Im Regel- und Tarifdschungel brauchen sie Berater, die durchblicken, einen guten persönlichen Service bieten und rund um die Uhr erreichbar sind“, erklärt der LCC Chef die vielen Neuzugänge. Genau das sei die Stärke der weltweit rund 500 Lufthansa City Center mit ihren vielen kleinen hochspezialisierten Corporate Teams.

Weiterer Grund für die gute Marktposition von LCC ist das vergrößerte Netzwerk durch das Wachstum über neue Partner. Mit der Atlantik-Luft-Reederei und vielen ehemaligen FIRST Business Travel Reisebüros haben sich mehrere starke Corporate Partner jüngst dem Franchiseverbund angeschlossen.

Für das vierte Quartal erwartet der Business-Travel-Spezialist einen Asien-Push. „Die Nachfrage nach China-Reisen ist groß und die Kunden sind bereit, die aktuell hohen Preise zu bezahlen“, sagt Orth. Auch die Reisetätigkeit in Richtung Hongkong und Singapur werde weiter zunehmen. Das wichtige Nordamerika-Geschäft laufe zudem unverändert gut.

Weitere Zuwächse erhofft sich der Franchise-Verbund durch die zunehmende Relevanz von Nachhaltigkeit auf Geschäftsreisen – einem Thema, das bei LCC höchste Priorität hat und längst integrierter Bestandteil des Buchungs- und Beratungsprozesses ist. Bereits vor zehn Jahren hat LCC damit begonnen, Unternehmen umfangreiche CO2-Reportings zu liefern und Kompensationsmöglichkeiten anzubieten. Laut der aktuellen Studie „Chefsache Business Travel 2022“, einer Initiative von Travel Management Companies im Deutschen Reiseverband (DRV), berücksichtigen mittlerweile etwa sechs von zehn Firmen mit mehr als 250 Mitarbeitern ökologisch-soziale Standards bei ihren Buchungen. Tendenz steigend.

Bildnachweis: © LCC


Copyright 2020 Tourexpi.com - Alle Rechte Vorbehalten | Impressum | AGB | Datenschutz | Über Uns
Diese Seiten werden am besten unter internet explorer mit einer Auflösung von 1024 x 768 dargestellt
Tourexpi, turizm haberleri, Reisebüros, tourism news, noticias de turismo, Tourismus Nachrichten, новости туризма, travel tourism news, international tourism news, Urlaub, urlaub in der türkei, день отдыха, holidays in Turkey, Отдых в Турции, global tourism news, dünya turizm, dünya turizm haberleri, Seyahat Acentası,