Zahl der chinesischen Touristen in der Türkei soll 2018 Höhepunkt erreichen - Wissen, was im Tourismus los ist!


19.05.2017

Türkei
Zahl der chinesischen Touristen in der Türkei soll 2018 Höhepunkt erreichen
Die türkische Provinz Antalya an der Mittelmeerküste bereitet sich derzeit umfassend für den Empfang chinesischer Touristen vor, seitdem China das Jahr 2018 zum Jahr des Türkei-Tourismus erklärte.
Zahl der chinesischen Touristen in der Türkei soll 2018 Höhepunkt erreichen

„Eine fieberhafte Arbeit geht in der ganzen Provinz vor sich, um alle Missetäter anzusprechen, bevor wir unsere chinesischen Gäste in der bestmöglichen Weise beherbergen", sagte Gouverneur Munir Karaloglu am Dienstag der amtlichen Nachrichtenagentur Xinhua.

 

Seiner Ansicht nach ist die Vielfalt von Antalya in Bezug auf seine touristischen Ressourcen und seine Infrastruktur besser als in vielen anderen Ländern. „Dennoch arbeiten wir hart daran, diese Vielfalt noch weiter zu erhöhen", sagte er.

 

Mit einem reichen historischen und kulturellen Erbe und einer 640 Kilometer langen Küstenlinie gilt Antalya als wichtigste Provinz im türkischen Tourismus, wo Skifahren, Vogelbeobachtungen, Seetourismus und Trekking auf kulturellen Routen die Favoriten der Touristen sind.

 

„Wir haben auch begonnen, alle notwendigen Vorkehrungen zu treffen, um sicherzustellen, dass es während des Aufenthalts unserer chinesischen Gäste keine Probleme in unserer Infrastruktur geben wird", sagte der Gouverneur.

 

Zu Beginn dieses Monats besuchte eine Delegation unter Führung von Karaloglu, Hefei, die Hauptstadt der chinesischen Provinz Anhui, und unterschrieb ein Abkommen zur Städtepartnerschaft, um die Beziehungen zwischen den beiden Städten zu verbessern und chinesische Touristen nach Antalya zu locken.

 

Dem Gouverneur zufolge wird die Zahl der Chinesen, die in die Türkei und nach Antalya reisen, im Jahr 2018 sprunghaft ansteigen.

 

Die türkische Tourismusbranche hat in den vergangenen eineinhalb Jahren viel gelitten, weil das Land von einer Flut von Terrorangriffen, einem gescheitertem Putschversuch im Juli vergangenen Jahres und einer Auseinandersetzung mit Russland über den Abschuss eines russischen Kampfjets im November 2015,erschüttert wurde.

 

Trotz einer sich normalisierenden Beziehung zu Moskau kommen noch immer weniger Russen oder Europäer in die Türkei als erwartet.

 

Die Türkei verzeichnete im vergangenen Jahr einen 30-prozentigen Rückgang der ausländischen Besucher und des Umsatzes, der geringste seit neun Jahren.

 

Angesichts all dieser Schwierigkeiten hat die türkische Tourismusbranche vor kurzem ihren Fokus auf den asiatisch-pazifischen Raum verlagert, weil in den nächsten fünf Jahren, nach Statistiken der nationalen chinesischen Tourismusbehörde, unter anderem mehr als 600 Millionen Chinesen ins Ausland reisen werden.

 

Nach einer aktuellen Statistik sank die offizielle Zahl der in der Türkei ankommenden Chinesen im Jahr 2016 auf 168.000, ein Rückgang von mehr als 46 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

 

Während der ersten vier Monate dieses Jahres reisten 21.181 chinesische Touristen in die Türkei, elf Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres, teilte turkiyeturizm.com mit.

 

„Hiermit appelliere ich an unsere chinesischen Freunde, die Türkei und Antalya zu besuchen", sagte Karaloglu. “Nimm deinen Nachbarn mit und komme!“

 

Quelle: China Internet Information Center (CIIC).




Copyright 2005 - 2015 Tourexpi.com - Alle Rechte Vorbehalten | Impressum | Über Uns
Diese Seiten werden am besten unter internet explorer mit einer Auflösung von 1024 x 768 dargestellt
Tourexpi, turizm haberleri, Reisebüros, tourism news, noticias de turismo, Tourismus Nachrichten, новости туризма, travel tourism news, international tourism news, Urlaub, urlaub in der türkei, день отдыха, holidays in Turkey, Отдых в Турции, global tourism news, dünya turizm, dünya turizm haberleri, Seyahat Acentası,