Kälteeinbruch hält große Teile Europas im Griff - Wissen, was im Tourismus los ist!


11.01.2017

International
Kälteeinbruch hält große Teile Europas im Griff
Schwere Schneefälle und eisige Temperaturen halten große Teile von Europa im Griff. Die eisigen Temperaturen lassen Flüsse gefrieren, stören den Flugverkehr und sorgen für Verkehrsunfälle.
Kälteeinbruch hält große Teile Europas im Griff

In Polen starben am Sonntag zehn Menschen bei den eisigen Temperaturen, womit die Zahl der Kältetoten seit dem 01. November auf 65 Menschen anstieg.

 

Ein tschechischer Radiosender berichtet von sechs Kälteopfern, die frostigen Temperaturen sollen in den kommenden Tagen noch anhalten.

 

In Serbien haben die Behörden in zehn Gemeinden den Notstand ausgerufen, nachdem durch Schneefälle und die niedrigen Temperaturen Straßen blockiert und Ortschaften abgeschlossen hatten.

 

In Kroatien haben eisige Temperaturen und starke Winde an der Adria-Küste zu einem Chaos geführt. Hier ist man nicht an solche kalten Winter gewöhnt. Fähren und Flüge mussten eingestellt werden. Brücken wurden für den Verkehr gesperrt, berichtet die Dominion Post.

 

In Griechenland sind große Landesteile von Schnee bedeckt, darunter auch einige Inseln. Zum Teil liegt der Schnee mehr als einen Meter hoch. Im Norden Griechenlands fielen die Temperaturen auf bis zu -18 Grad. (ju)

 




Copyright 2005 - 2015 Tourexpi.com - Alle Rechte Vorbehalten | Impressum | Über Uns
Diese Seiten werden am besten unter internet explorer mit einer Auflösung von 1024 x 768 dargestellt
Tourexpi, turizm haberleri, Reisebüros, tourism news, noticias de turismo, Tourismus Nachrichten, новости туризма, travel tourism news, international tourism news, Urlaub, urlaub in der türkei, день отдыха, holidays in Turkey, Отдых в Турции, global tourism news, dünya turizm, dünya turizm haberleri, Seyahat Acentası,