Airlines der Lufthansa Group begrüßen im Januar 2018 8,7 Millionen Passagiere an Bord - Wissen, was im Tourismus los ist!


12.02.2018

International
Airlines der Lufthansa Group begrüßen im Januar 2018 8,7 Millionen Passagiere an Bord
Im Januar 2018 fliegen 10,1 Prozent mehr Passagiere mit den Airlines der Lufthansa Group als ein Jahr zuvor / Auslastung im Januar sinkt leicht um 0,4 Prozentpunkte auf 75,6 Prozent / Zahl der Flüge steigt gruppenweit um 7,9 Prozent / Währungsbereinigtes Erlösumfeld entwickelt sich weiter positiv.
Airlines der Lufthansa Group begrüßen im Januar 2018 8,7 Millionen Passagiere an Bord

Im Januar 2018 haben die Airlines der Lufthansa Group rund 8,7 Millionen Fluggäste an Bord ihrer Flugzeuge begrüßt. Dies entspricht einer Steigerung von 10,1 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Die angebotenen Sitzkilometer lagen um acht Prozent über dem Vorjahr, gleichzeitig konnte der Absatz um 7,4 Prozent gesteigert werden. Daraus ergibt sich ein Sitzladefaktor, der mit 75,6 Prozent um 0,4 Prozentpunkte geringer ausfällt als im Januar 2017.

 

Das Erlösumfeld entwickelte sich währungsbereinigt im Vorjahresvergleich im Januar weiter positiv.

 

Das Frachtangebot lag im Januar um 7,7 Prozent über dem Vorjahr, die abgesetzten Tonnenkilometer um 9,3 Prozent höher. Daraus ergibt sich ein um 0,9 Prozentpunkte höherer Nutzladefaktor.

 

Netzwerk-Airlines

 

Die Netzwerk-Airlines Lufthansa, SWISS und Austrian Airlines haben im Januar insgesamt rund 6,5 Millionen Fluggäste befördert und damit 5,4 Prozent mehr als im gleichen Monat des Vorjahres. Das Angebot in Sitzkilometern wurde im Januar um 5,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr ausgeweitet. Der Absatz stieg im gleichen Zeitraum um 3,9 Prozent. Damit verringerte sich der Sitzladefaktor um 1,1 Prozentpunkte auf 75,7 Prozent.

 

Lufthansa hat im Januar 4,5 Millionen Fluggäste in ihren Flugzeugen befördert und damit 5,7 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Einem im Januar um 6,1 Prozent höherem Angebot an Sitzkilometern stand ein um 4,8 Prozent höherer Absatz gegenüber. Der Sitzladefaktor lag mit 76,6 Prozent um einen Prozentpunkt unter dem des Vorjahresmonats.

 

Punkt-zu-Punkt-Airlines

 

Im Punkt-zu-Punkt-Verkehr hat die Lufthansa Group mit den Airlines Eurowings (inklusive Germanwings) und Brussels Airlines im Januar rund 2,2 Millionen Fluggäste befördert, davon 1,9 Millionen auf Kurzstreckenflügen und 236.000 auf Langstreckenflügen. Dies entspricht einer Steigerung von 27,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Einem im Januar um 23,8 Prozent erhöhten Angebot stand ein um 30,2 Prozent erhöhter Absatz gegenüber, woraus sich ein um 3,6 Prozentpunkte höherer Sitzladefaktor von 74,8 Prozent ergibt.

 

Auf der Kurzstrecke wurden im Januar die angebotenen Sitzkilometer um 25 Prozent erhöht, die verkauften Sitzkilometer stiegen im gleichen Zeitraum um 35,5 Prozent. Daraus ergibt sich auf diesen Flügen ein um 5,4 Prozentpunkte höherer Sitzladefaktor als im Januar 2017 von 69,2 Prozent. Auf der Langstrecke ist der Sitzladefaktor im selben Zeitraum um 1,4 Prozentpunkte auf 82,8 Prozent angestiegen. Hier stand einem um 22,2 Prozent erhöhten Angebot ein um 24,3 Prozent gestiegener Absatz gegenüber. Die Passagierzahl ist auf den Langstreckenflügen der Punkt-zu-Punkt-Airlines im Vergleich zum Vorjahr um mit 24,3 Prozent um rund ein Viertel gestiegen.

 




Copyright 2005 - 2015 Tourexpi.com - Alle Rechte Vorbehalten | Impressum | Über Uns
Diese Seiten werden am besten unter internet explorer mit einer Auflösung von 1024 x 768 dargestellt
Tourexpi, turizm haberleri, Reisebüros, tourism news, noticias de turismo, Tourismus Nachrichten, новости туризма, travel tourism news, international tourism news, Urlaub, urlaub in der türkei, день отдыха, holidays in Turkey, Отдых в Турции, global tourism news, dünya turizm, dünya turizm haberleri, Seyahat Acentası,