2017: Ein erfolgreiches Jahr für Color Line - Wissen, was im Tourismus los ist!



International
2017: Ein erfolgreiches Jahr für Color Line
Color Line verzeichnete 2017 einen Betriebsertrag von circa 522 Millionen Euro und ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in Höhe von 66 Millionen Euro.
2017: Ein erfolgreiches Jahr für Color Line

Diese positiven Ergebnisse spiegeln den Fokus des Unternehmens auf einen hohen Mehrwert für die Kunden und eine verbesserte Effizienz an Land wie an Bord wieder. Auch reduzierte Treibstoffkosten und verbesserte Rahmenbedingungen für die norwegische Schifffahrtsindustrie kamen dabei zum Tragen.

 

Der Betriebsertrag lag 2017 bei 518 Millionen Euro im Vergleich zu 510 Millionen Euro im Jahr 2016. Das Betriebsergebnis vor Abschreibungen und Charter-Kosten lag bei 123 Millionen Euro im Vergleich zu 119 Millionen Euro im Vorjahr. Die Anzahl der Passagiere betrug 3.805.023, verglichen mit 3.850.947 im Jahr 2016, die Anzahl der Frachteinheiten (12 m) 180.480 im Vergleich zu 175.680 im Vorjahr.

 

Color Line hat in den letzten Jahren in neue Technologien investiert und seine Organisation an Land erfolgreich umstrukturiert. „Diese technologischen und organisatorischen Verbesserungen haben zu einer Kostensenkung, höherer Produktivität und besserer Wettbewerbsfähigkeit geführt”, erklärt CEO Trond Kleivdal und führt dann weiter aus: „Vorhersehbare und international wettbewerbsfähige Rahmen-bedingungen sind eine Grundvoraussetzung dafür, um von Norwegen aus in neue Schiffe und innovative, umweltfreundliche Lösungen im Schifffahrtsbereich investieren zu können.”

 

Die Umweltstrategie von Color Line hat starken Einfluss auf die Investitionen des Unternehmens. Am 17. Februar 2017 schloss Color Line einen Vertrag mit der Ulstein-Werft über den Bau des größten Plug-in-Hybrid-Schiffs der Welt ab. Die Batterien des Schiffs werden an Land mit Öko-Strom und an Bord durch Generatoren aufgeladen. Da seit 2017 auch in Sandefjord Landstrom zur Verfügung steht, bieten jetzt alle norwegischen Häfen, die die Color Line bedient, diese Möglichkeit. Das umweltfreundliche Schiff wird ab Frühling 2019 die Strecke Sandefjord – Strømstad befahren. Der Bau erfolgt nach norwegischen Standards, die Registrierung im Norwegian Ordinary Ship Register (NOR).

 

Color Line ist derzeit die einzige Reederei in norwegischem Besitz, mit Sitz in Norwegen und einer Flotte unter norwegischer Flagge, die ganzjährig Fährstrecken zwischen Norwegen und ausländischen Häfen bedient. „Wir gehen davon aus, dass durch verbesserte und international wettbewerbsfähige Rahmenbedingungen sowie zukünftige Fortschritte in Sachen Technologie, Effizienz und Produktentwicklung in den nächsten Jahren weitere Steigerungen zu erwarten sind”, erklärt Trond Kleivdal.

 

Rund 65 Prozent der geschätzten Treibstoffkosten des Unternehmens für 2018 und circa 30 Prozent der Kosten für 2019 sind gesichert. Das Kerngeschäft ist solide und Color Line verfügt über eine gute Ausgangsposition, um sich den Herausforderungen der kommenden Jahre zu stellen.




Copyright 2005 - 2015 Tourexpi.com - Alle Rechte Vorbehalten | Impressum | Über Uns
Diese Seiten werden am besten unter internet explorer mit einer Auflösung von 1024 x 768 dargestellt
Tourexpi, turizm haberleri, Reisebüros, tourism news, noticias de turismo, Tourismus Nachrichten, новости туризма, travel tourism news, international tourism news, Urlaub, urlaub in der türkei, день отдыха, holidays in Turkey, Отдых в Турции, global tourism news, dünya turizm, dünya turizm haberleri, Seyahat Acentası,